Bei uns bewegt sich was!

Hygieneplan (aktualisiert gültig ab 05.07.2021)

 

Alle beschriebenen Maßnahmen gelten gleichermaßen für
UnterrichtsbetriebOGTS – ggf. Notbetreuung -.

 

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung mit COVID-19 sind:

  • Eine gute Händehygiene:
    – Gründliches und regelmäßiges Händewaschen im Unterricht immer wieder thematisieren;
    – Händewaschen nach Betreten des Schulhauses/der OGTS-Räume, vor dem Essen und nach
       dem Toilettengang ist Pflicht.
    – Plakate in Toiletten, Klassenzimmern und Eingangstüren weisen auf Handhygiene hin.
  • Das Einhalten von Husten- und Niesetikette:
    – Husten und Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch mit anschließendem Händewaschen
    – Plakate im Schulgebäude weisen auf die geltenden Regeln hin.
  • Das Abstandhalten von mind. 1,5 m:
    – Abstand zwischen Erwachsenen und Kindern beträgt 1,5 m wo immer möglich und solange keine Ausnahmen vorgesehen sind
    – Schwimmnudeln und Maßstäbe in jedem Klassenzimmer verdeutlichen den Abstand kindgerecht.

 

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Schulbus sowie im Schulhaus

(Schüler, Lehrer, nicht unterrichtendes Personal)

  • Abnahme der Maske am Platz bis zu einer Inzidenz von 50
  • Das Tragen einer medizinischen Maske wird empfohlen.
  • Einmal-Mundschutz und Visiere stehen den Lehrkräften in jedem Schulhaus zur Verfügung.
  • Einmal-Masken dürfen nach Bedarf/im Notfall auch an Schüler und Schülerinnen herausgegeben werden.
  • Maskenpflicht im Schulbus
  • Ab 15.06.2021 keine Maskenpflicht im Freien, z.B. Pausenhof

 

Lüften

  • Mindestens alle 45 Minuten intensives Lüften
  • Alle 20 Minuten Stoß- oder Querlüftung

 

Partner- und Gruppenarbeit

  • sofern notwendig bei Einhaltung des Mindestabstandes (falls vorgeschrieben) möglich

 

Sportunterricht

  • Sportunterricht (auch Schwimmen) unter Beachtung der Auflagen des Infektionsschutzes und der Hygieneregeln möglich
  • Übungszeit in der Halle maximal zwei Unterrichtsstunden
  • Sportausübung im Freien und im Innenbereich ohne MNB möglich.     Mindestabstandsgebot ist zu beachten.
  • Sportunterricht sollte im Freien stattfinden

 

Gesang im Unterricht

  • Singen im Klassenverband, wenn unterrichtlich oder pädagogisch notwendig mit Mindestabstand von 2,5m
  • Gesang mit MNB
  • Außen: Unterricht in Gesang mit 2m Abstand
  • Innen: Unterricht in Gesang mit 2m Abstand (bei 7-Tage-Inzidenz unter 50)
  • Außen: Unterricht in Blasinstrument mit 2m Abstand, Querflöte 3m nach vorne
  • Innen: Unterricht für Blasinstrument mit 2m Abstand (bei 7-Tage-Inzidenz unter 50), Querflöte 3m nach vorne

 

Schulbesuch bei folgenden Erkältungssymptomen ohne Test möglich

  • Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache
  • Verstopfte Nasenatmung (ohne Fieber)
  • Gelegentlicher Husten, Halskratzen, Räuspern
  • Teilnahme am Selbsttest in der Schule verpflichtend

 

Schulbesuch ist für kranke SchülerInnen und LehrerInnen untersagt

  • Wiederzulassung zum Schulbesuch in jedem Fall nur mit negativem Testergebnis auf Basis eines POC-Antigen-Schnelltests oder eines PCR-Tests. Der Test kann auch während der Erkrankungsphase erfolgen. Ein Antigen-Selbsttest ist hierfür nicht ausreichend.
  • Wiederzulassung zum Schulbesuch ohne negatives Testergebnis, wenn keine Krankheitssymptome mehr vorliegen und die Schule ab dem Auftreten der Krankheitssymptome mindestens für sieben Tage nicht besucht wurde.
  • Wiederzulassung nur bei gutem Allgemeinzustand bzw. Schnupfen oder Husten mit allergischer Ursache.

 

Vorgehen bei positivem Selbsttest

  • Betroffene Person sondert sich sofort ab
  • SL informiert unverzüglich das Gesundheitsamt
  • Gesundheitsamt ordnet unverzüglich eine PCR-Testung an und informiert über das weitere Vorgehen

 

Konferenzen, Besprechungen

  • Vollversammlungen unzulässig
  • Videokonferenzen
  • In Präsenzform nur in räumlich getrennten Kleingruppen

 

Einbeziehung Dritter bei schulischen Veranstaltungen, z.B. WIM

  • unter Beachtung des Rahmen-Hygieneplans möglich

 

Mehrtägige Schülerfahrten

  • unter den Voraussetzungen des KMS vom 20.05.2021 möglich

 

Weitere unterrichtsorganisatorische Maßnahmen:

  • Singen bzw. Chorsprechen im Abstand von 2m in eine Richtung
  • Toilettengänge, wenn möglich nur einzeln, mit anschließendem gründlichen Händewaschen
  • Kein Ausleihen von Unterrichtsmaterial
  • An Geburtstagen dürfen nur verpackte Dinge verteilt werden.
  • Besprechung und Aushang des anliegenden Flyers

 

Zusätzliche Maßnahmen:

  • Anpassung des Reinigungskonzepts (tägliche Reinigung der Klassenräume, Räumlichkeiten der OGTS und Toiletten, Abwischen von Türklinken, Stühlen, Tischen… siehe Reinigungsplan)
  • Aushang der wichtigsten geltenden Regeln an den Schuleingangstüren
  • Installation von kontaktlosen Seifenspendern und Einmal-Handtuchspendern in allen Klassenräumen
  • Installation von Warmwasseraufbereitern in den Klassenräumen
  • Bestellung von Desinfektionsmöglichkeiten zur Aufstellung an den Eingangstüren
    (für erwachsene Besucher)
  • Bitte an die Eltern, die Schule zu informieren, wenn sich in der Familie bzw. im Umfeld
    Infektionen zutragen
  • Schulung/Unterweisung des gesamten Personals bzgl. des Hygieneplans
  • Der Tausch von Pausenspielen muss vermieden werden. Bälle dürfen nur mit dem Fuß gespielt werden. Olifus dürfen benutzt werden, wenn sie anschließend gereinigt werden.
    (Bitte Reinigungspersonal informieren, Aushang o.ä.)
  • Bereits bei leichten Erkältungssymptomen darf die Maske nicht mehr abgenommen werden